Logo Frizz Magazin Ulm „Erlebe deine Stadt“ Logo Frizz Magazin Ulm

Lokalhelden: Tommy Haug



Tommy Haug live

FRIZZ:
Tommy, wie und wann kamst du dazu Musik zu machen?
Tommy: Durch meinen Vater kam ich schon sehr früh zur Musik. The Beatles, Queen oder Simply Red sind die Bands mit denen ich als Kleinkind aufgewachsen bin. Später habe ich dann mit 9 Jahren im Urlaub die Band Busted auf MTV gesehen und war hin und weg. Daraufhin habe ich viel gesungen und ein wenig später inspirierte mich Danny Jones (Band: McFly) zum Gitarre spielen. Seit ich denken kann gehört die Musik zu meinem Leben und durch die eigene Musik ist sie zu meinem Leben geworden. Ich liebe es Songs zu schreiben und an ihnen zu arbeiten. Meine Lieder sind wie mein Tagebuch. Hier kann ich meine Erfahrungen und Gefühle verarbeiten.

FRIZZ: Welche Art Musik können die Zuhörer von dir erwarten oder ist das so pauschal nicht zu sagen?
Tommy: Kurz und knapp - ehrliche und handgemachte Musik. Der Schwerpunkt der meisten Songs liegt in der Akustikgitarre und dem Gesang, bzw. den Texten. Die Zuhörer können eine gute Mischung aus schnellen, langsamen, fröhlichen, poppigen, rockigen und traurigen Liedern erwarten.

FRIZZ: Du hast im November 2017 dein Debütalbum „Hope“ rausgebracht. Wie fühlt sich das an?
Tommy: Ich weiß gar nicht ob ich das Gefühl in Worten beschreiben kann. Ich denke es fühlt sich an wie das eigene Baby aufzuziehen (Albumproduktion) und dann in die Welt zu lassen (Release). Die erste Platte in den Händen zu halten oder das Album auf i-Tunes, Amazon, Spotify & Co. zu sehen war unglaublich. Schon als Kind hab ich davon geträumt ein komplett eigenes Album aufzunehmen und dieser Traum ist nun wahr geworden. Mein Songwriting besteht anfangs nur aus meiner Gitarre und mir. Wenn man nun ein Jahr lange intensiv an den Songs arbeitet ist es so schön zu sehen wie sich die Songs entwickeln und wie das Album nun geworden ist. Ich bin wirklich unglaublich stolz auf „Hope“ und bin froh die Songs endlich mit der Welt teilen zu können.

FRIZZ: 2017 gab es ja recht viele Auftritte von dir. Gibt es schon Live-Pläne für 2018?
Tommy: Ja, 2017 war ein volles und erfolgreiches Jahr, aber der Schwerpunkt lag in der Albumproduktion. Mit dem Album endlich in der Tasche, soll es 2018 nun richtig losgehen. Die Planung ist im vollen Gange und ein paar Termine stehen schon. In Clubs, Bars und auf Festivals möchte ich die Songs von meinem Album und auch komplett neue Songs mit meiner Band vorstellen. Lasst euch überraschen.

FRIZZ: Wie stelle ich mir einen Auftritt von Tommy Haug vor? Du und deine Gitarre, allein auf der Bühne?
Tommy: Ich und meine Gitarre sind schon mal richtig, aber einer Sache, die mich von den restlichen Singer/Songwritern da draußen unterscheidet ist meine unglaublich tolle Band. Die Jungs sind wie meine Familie. Mit Phil am Bass, der eigentlich schon von Anfang an dabei ist, und Picco an den Drums, habe ich mein Zuhause gefunden. Und genau das merkt man auch auf der Bühne. Es stimmt einfach zwischen uns und das spiegelt sich auch live wieder.

FRIZZ: Gibt es einen Auftritt oder eine Anekdote aus dem Proberaum, die dir besonders im Gedächtnis geblieben ist?
Tommy: Dieses Jahr hatte ich für mich drei Konzert-Highlights. Das erste große Highlight ist das Newcomer-Festival im Konzerthaus Ravensburg gewesen. Dort war ich mit Phil unplugged auf der Bühne. Doch für einen Song haben wir uns Picco von einer anderen Band ausgeliehen. Und nicht lange später war er schon in meiner Band. Das zweite Highlight war ein intimes unplugged Konzert in der Kunstakademie in Überlingen. Die Stimmung, die Leute, der Flair - einfach alles hat gepasst. Und zu guter Letzt natürlich das Album-Release-Konzert in der Zehntscheuer in Ravensburg im November. Das war definitiv ein Abend, den ich niemals vergessen werde.

FRIZZ: Die letzten Worte gehören dir...
Tommy: Ich bin unglaublich dankbar wie es momentan voran geht, sodass ich es kaum in Worte fassen kann. 2017 war ein tolles und turbulentes Jahr. Meine Selbständigkeit, viele Auftritte, unzählige Stunden an der Albumproduktion, wertvolle Menschen kennengelernt und einige wichtige Dinge für mich gelernt und entdeckt. Diese Zeilen sollen dafür sein um einfach mal DANKE zu sagen. Ohne meine Familie, Freunde und ohne die Leute, die meine Musik hören und die Konzerte besuchen wäre ich jetzt nicht dort wo ich bin. Ihr seid wirklich die Besten und ich freue mich schon so auf ein volles Jahr 2018.
Wir sehen uns! (grinst)

Mehr Infos unter:
www.tommyhaug.de
www.facebook.com/TommyHaugMusic