Logo Frizz Magazin Ulm „Erlebe deine Stadt“ Logo Frizz Magazin Ulm

Lokalhelden: The Bombs




The Bombs aus UlmFRIZZ:
Ihr macht ja schon recht lange Musik. Wie lange genau und wie habt ihr euch damals zusammen gefunden?

Swob: Wie das ja sehr oft passiert, entstand auch unsere Band während eines feucht-fröhlichen Abends unter Kumpels mit einer weit überdurchschnittlichen Menge an alkoholischen Erfrischungsgetränken. Das müsste 1999 oder 2000 in Weißenhorn bei Jürgen gewesen sein. Aber so richtig geprobt mit Instrumenten, den ersten eigenen Songs und erster CD haben wir erst ab 2001, damals auch noch in etwas anderer Besetzung.

FRIZZ: Wer gehört heute alles zur Band?

Swob: Seit 2005 sind The Bombs: Anna (Kontrabass, Gesang), Swob (E-Gitarre, Gesang), Jürgen (Akustikgitarre, Gesang) und Oli (Schlagzeug, Gesang)

FRIZZ: Wie würdet ihr eure Musik beschreiben?

Swob: Angefangen aus Liebe zum 50s/60s Rock’n’Roll und Rockabilly sind diese Einflüsse bis heute nicht zu überhören. Natürlich entwickeln wir uns ja ständig weiter und lassen uns auch von Licks, Rhythmen und Harmonien aus anderen Musikrichtungen wie Beat, Jazz, Ska oder Country inspirieren. Der Grafikkünstler des letzten Albums „Don’t wait too long“, das 2014 bei Part Records erschienen ist, hat der Musik damals die Schlagworte „Hip Shaking Rhythm“ verpasst und wir finden das nach wie vor äußerst passend.

FRIZZ: Geht der Name „The Bombs“ auf eure explosive Musik zurück oder steckt da etwas anderes dahinter?

Swob: Da muss ich nochmal auf die Gründung der Band zurückkommen: Wie bereits erwähnt kam es zur Bandgründung mit Hilfe jeder Menge Alkohol, einer bombastischen Menge (lacht)
Aber die Musik ist natürlich auch bombig!

FRIZZ: Gibt es einen Auftritt oder eine besondere Situation die euch im Gedächtnis geblieben ist?

Swob: Puh, das ist gar nicht so einfach zu beantworten, da es doch einige Erlebnisse gibt, die wir wohl nicht so schnell vergessen – ganz egal ob das großartig, total verrückt oder völlig daneben war. Ich glaube für uns alle war es ein besonderes Highlight auf dem Rock’n’Roll Festival in Walldorf zu spielen. Damals sind wir für den erkrankten Headliner eingesprungen. Die Band vor uns war aber derart stark, dass ich mir schon überlegte, ob und wie ich aus der Nummer rauskomme. Natürlich gab’s kein Zurück und wir sind voller Adrenalin auf die Bühne vor einen komplett gefüllten Konzertsaal und haben alles gegeben. Und die Leute waren einfach nur großartig und sind von Beginn an richtig mitgegangen. Bei der letzten Zugabe gab es sogar noch eine Polonaise, angeführt durch unseren Gastmusiker Thomas, der Saxofon spielend quer durch den Saal lief. Absolut Genial!

FRIZZ: Ihr habt ein neues Album in den Startlöchern. Wann kommt es raus und wird es eine Release-Party geben?

Swob: Ja, wir haben an zwei Wochenenden im Sommer in Calw bei Black Shack Recordings 14 Songs aufgenommen, wovon es 13 auf das Album geschafft haben. Das Album veröffentlichen wir in extrem limitierter Auflage als Vinyl-LP (100 Stück) und natürlich als CD. Die große Release Party mit Live Konzert und Record Hop steigt in Ulm und zwar am 25.November im Club Eden in der Karlstraße. Wir freuen uns schon mächtig und hoffen auf viele feierwütige Musikfans und eine ordentliche Sause!

Mehr Infos unter: www.thebombs.de oder Facebook