Logo Frizz Magazin Ulm „Erlebe deine Stadt“ Logo Frizz Magazin Ulm

15. Musik Marathon



Musik Marathon im Roxy

Am Samstag, den 16. März 2018 ist es wieder soweit und es heißt: Hingehen.Rocken.Helfen. beim mittlerweile 15. Musikmarathon. Beim größten Benefizkonzert Süddeutschlands erwarten euch im Roxy wieder viele tolle Bands. Ausgerichtet wird das Ganze, seit 2005 von „einsatz – Musik für Menschen in Not e.V.“ Die gesamten Erlöse gehen auch in diesem Jahr an gute Projekte, zu welchen der Verein einen direkten Draht hat. Somit ist gewährleistet, dass das Geld auch dort ankommt wo es benötigt wird. 2018 sind beim Musikmarathon 20 Bands im Viertelstundentakt dabei. Genretechnisch ist dabei für jeden was dabei.


2ersitz
Sich selbst würden die sechs Jungs von 2ersitz als bunte Vögel beschreiben, moderne Hippies, die statt Karriere zu machen sich darum scheren, Dinge anzupacken, die sie wirklich interessieren, wie Hip Hop, Pop und Reggae.

Alex Mayr
Ihr wollt urbanen Pop? Den sollt ihr bekommen! Detaillierte, minimalistische Arrangements und dunkle Songs treffen bei Alex Mayr auf fette Beats. Immer stehen die bildhaften deutschen Texte im Vordergrund, oft mit einer guten Portion Melancholie.

Anchors & Hearts
Sie geben von der ersten Sekunde an Vollgas, verbinden gekonnt Melodie mit Ha?rte und bieten ihren Ho?rern keine Chance die Refrains nicht im Kopf zu behalten. Melodic Hardcore und Punk vom Feinsten!

BrassedArts
Hier hat sich eine - zu exzessiven Soundausbrüchen neigende - Meute aus Studenten und Yuppies versammelt. Ihr Ziel: Einen wuchtigen Sound erschaffen, zu dem sich die Füße von allein bewegen.

Capitano
Eins ist sicher: die Berliner Indie-Rock-Band fällt auf. Musik, Darbietung und Kostüme verschmelzen bei Capitano zu einem kreativen und farbenfrohen Gesamtkunstwerk.

Ekaruz
Endorphin-Pop, entfesselte Electro-Perlmutt-Hymnen, Musik für Träumer & Aufwacher, holografisch, nordlichternd, ein beflügelter Sound zum Vorhänge-Aufreißen!

Jordan Prince
Songs die in klassischer Songwriter-Manier auf der Akustik-Gitarre komponiert wurden. Manchmal tieftraurig, manchmal sehnsüchtig und manchmal mit absurder Deepness.

Die Sauna
Klassische und modernen Indie-Elementen im Mix mit verrückten Samples und mehrstimmigen Vocals, die man sofort mitsingen kann. Die Sauna macht ihrem Namen alle Ehre – ohne Schweiß kommt hier keiner raus!

Kafka Tamura
Das deutsch-englische Trio mit dem klangvollen Namen voller abgründiger Rätselhaftigkeit kredenzt bildgewaltige Texte auf flächige Sounds. Hier trifft Westliches auf Fernöstliches und Tradition auf Moderne.

Lilly among clouds
Musik, in der man sich wie in einem Labyrinth verläuft und nie wieder rausfinden möchte. Wir haben es hier mit Popmusik zu tun, die genug Platz lässt für eigene Interpretation und Fantasie.

MISCHA
Kräftige, raue Stimme gepaart mit ehrlichen, deutschen Texten. Wenn Kneipenzauber auf Bühneneleganz trifft, haben wir es mit MISCHA und feinster Rockmusik zu tun.

Odeville
Glaubwürdigkeit, substanzielle Tiefe und interpretatorischer Raum. Bei den Jungs von Odeville versammelt sich eine große Bandbreite von Musikstilen. Punkrock, Pop und Indie ergeben etwas wunderbar Neues!

Paralell
Texte aus dem Leben. Themen rund um Freunde, Party und das Herz. Echte, handgemachte Musik auf deutsch. Pop für die Charts und Radio. Das ist Parallel.

Pornophon
Mit über zwanzig Jahren Erfahrung kommen Pornophon um die Ecke und reißen den Laden ab. Andere sagen: Hardcore, Metal, Laut! Pornophon sagen: Lo-fi Indoor Terror.

Some Sprouts
Die Unverfrorenheit ungeschliffenen Slacker Rocks und die catchige Melancholie moderner Indiepop-Acts: Das ist der Boden, auf dem Some Sprouts gedeihen.

Strom & Wasser
Seit Jahren das Extremste, was man unter der Bezeichnung „Liedermacher“ finden kann, halten die Damen und Herren von Strom & Wasser nicht nur durch ihre brillante Musik, ihren hohen Gute-Laune Faktor und der wilden Mischung aus Politik, Party und anspruchsvollen Texten das Publikum im Bann.

Sweet Lemon
Eine Art New Blues, moderner Soul-Pop, Sweet Beat? Wer will findet sicher eine musikalische Einordnung. Die beiden Schwestern schaffen in ihrer Musik Harmonie im Gegensatz und Einigkeit im Unterschied.

The Esprits
Die norddeutschen Jungs haben das Zeugs dazu, um im Schwimmbecken von „The“-Bands national ganz oben mit zu schwimmen, zählen sie doch mit zur tanzbarsten Rock-Formation der Szene.

Wunderwelt
Wir haben es hier mit einem mitreißenden Energiebündel zu tun. Das Quartett bringt deutschen Elektro-Indi-Pop vom allerfeinsten. Wer bei Wunderwelt nicht tanzt, hört nicht richtig.

Xavier Darcy
Ein Künstler, dessen Repertoire nicht greifbar scheint. Synthie-Funk-Pop, Indiepop-Hymnen und Folk Singer-Songwriter-Stücke bilden etwas ganz Eigenes. Doch Darcy ist das alles egal, denn er macht einfach was er will.


www.facebook.com/MusikmarathonUlm

www.einsatz-ulm.de